mySVGmySVG

Wir rufen Sie zurück

Rückruf Formular

Rückruf Formular

Klasse DE

Die neuen Bestimmungen zur Kraftfahrerweiterbildung im Nutzfahrzeugbereich in der EU (Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz) bieten Fahrschulen und Fahrlehrern eine sinnvolle und wirtschaftlich interessante Erweiterung ihrer bisherigen Angebote. Profitieren auch Sie als zukünftiger DE-Fahrlehrer davon und nutzen Sie diese Möglichkeiten der Höherqualifizierung in Ihrem Beruf.

Das Gesetz fordert für die Erteilung folgende Voraussetzungen:

  • Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE
  • 2-jährigen Besitz der Fahrerlaubnis Klasse D
  • des zweijährigen Besitzes einer Fahrerlaubnis der Klasse D bedarf es nicht, wenn der Bewerber um die Fahrlehrererlaubnis der Klasse D sechs Monate lang hauptberuflich - als Angehöriger der Bundeswehr, der Bundespolizei oder der Polizei überwiegend - Kraftfahrzeuge der beantragten Klasse geführt oder sich nach Erwerb der Fahrerlaubnis einer 60 Fahrstunden zu 45 Minuten umfassenden Zusatzausbildung in einer Fahrschule auf solchen Kraftfahrzeugen unterzogen hat
  • mündliche und schriftliche Fachkundeprüfung
  • fahrpraktische Prüfung

Weitere Info´s

Für weitere Informationen fordern Sie unsere Info-Mappe an. Natürlich sind wir auch bereit Ihnen bei einem ausführlichen Beratungsgepräch weitere Informationen zu den Voraussetzungen, dem Ausbildungsverlauf, der Finanzierung etc. zu geben.

 

Vereinbaren Sie einfach einen Beratungstermin mit uns.

 

Die Ausbildung zum Fahrlehrer der Klasse BE ist eine zugelassene Weiterbildungsmaßnahme für die Förderung der beruflichen Weiterbildung nach dem Recht der Arbeitsförderung (AZAV) zugelassen durch die Zertifizierungsstelle GZQ.

Ansprechpartner

Leitung:

Uli Löhr
Tel.: 06441 / 2008958
E-Mail: ulrich.loehr@svg-hessen.de

 

Sekretariat / Organisation:

Miriam Henning
Tel.: 06441 / 2008958
E-Mail: miriam.henning@svg-hessen.de