mySVGmySVG

Wir rufen Sie zurück

Rückruf Formular

Rückruf Formular

Seminare

Seminare/Ort

bis
72 Veranstaltungen
Seite , pro Seite:
Seite von
Nr. Titel Beginn
TQ3- Personen befördern - Teilqualifikation Berufskraftfahrer 20.09.2019 - 18.02.2020
In dieser Qualifizierungsmaßnahme werden Sie nicht nur als vollwertiger/e Busfahrer/in ausgebildet, sondern erhalten mit dem 6-wöchigen Praktikum auch die erforderlichen praktischen und theoretischen Kenntnisse um direkt als Busfahrer/in durchzustarten.

Die Ausbildung richtet sich nach den Vorgaben der obligatorischen Fahrerschulung nach der Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV).
  • Der Lehrgang ist modular aufgebaut:

  • Modul 1: Erste-Hilfe (2 Tage)
  • Modul 2: Führerscheinausbildung (29 Tage)
  • Modul 3: Beschleunigte Grundqualifikation (gemäß BKrFQV Anlage 1) (20 Tage)
  • Modul 4: Langsamfahrbereich (Perfektion) (8 Tage)
  • Modul 5: Fahrpraktische Ausbildung, Fahren im Realverkehr (5 Tage)
  • Modul 6: Kraftfahrergrundwissen (6 Tage)
  • Praktikum (30 Tage)

 Ziel:

  • Ausbildung zum qualifizierten/ Kraftfahrer/in bzw. Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess. Das Weiterbildungskonzept richtet sich vordergründig an Arbeitsuchende mit dem Ziel einen festen Arbeitsplatz im Busgewerbe zu erhalten. Mit dem sechswöchigen Praktikum können die praktischen und theoretischen Kenntnisse vertieft werden und die Eingliederung in die Berufswelt vereinfacht werden.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Mindestalter 24 Jahre
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B/C1/C1E (alte Klasse 3, mindestens mehr als 2 Jahre im Besitz)
  • Auszug aus dem Fahreignungsregister, max. 5 Punkte (Richtwert)
  • ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • persönliche und gesundheitliche Eignung
  • Führungszeugnis Belegart 0
TQ1- Güter befördern - Teilqualifikation Berufskraftfahrer 20.09.2019 - 28.02.2020
Die TQ 1 - Maßnahme beinhaltet nicht nur den Erwerb des LKW-Führerscheins, sondern auch alle notwendigen Zusatzqualifikationen, die ein/e vollqualifizierter/e und moderner/e Berufskraftfahrer/in auf dem Arbeitsmarkt benötigt. Mit dem 6-wöchigen Praktikum werden Ihre praktischen und theoretischen Kenntnisse vertieft und Sie sind optimal für den Einstieg ins Berufsleben als LKW-Fahrer/in vorbereitet. Die Ausbildung richtet sich nach den Vorgaben der obligatorischen Fahrerschulung nach der Berufskraftfahrer-Qualifikations-Verordnung (BKrFQV).
  • Der Lehrgang ist modular aufgebaut:

  • Modul 1: Erste-Hilfe (2 Tage)
  • Modul 2: Führerscheinausbildung - Führerscheinklassen C+ CE (26 Tage)
  • Modul 3: Beschleunigte Grundqualifikation (20 Tage)
  • Modul 4: Kraftfahrergrundwissen (11 Tage)
  • Modul 5: Gefahrgutausbildung gemäß GGVSEB/ADR (Basiskurs + Aufbaukurs Tank) (5 Tage)
  • Modul 6: Ausbildung Gabelstaplerfahrer (4 Tage)
  • Modul 7: Ladungssicherung VDI 2700a (4 Tage)
  • Modul 8: Langsamfahrbereich (Perfektion) (8 Tage)
  • Modul 9: Fahrpraktische Ausbildung; Fahren im Realverkehr (5 Tage)
  • Modul 10: Ladekranausbildung (3 Tage)
  • Modul 11: Schadensprävention (AGG) (2 Tage)
  • Praktikum (30 Tage)

Ziel:

  • Ausbildung zum/r qualifizierten Kraftfahrer/in bzw. Wiedereingliederung in den Arbeitsprozess. Das Weiterbildungskonzept richtet sich vordergründig an Arbeitsuchende mit dem Ziel einen festen Arbeitsplatz in der Transport- und Logistikbranche zu erhalten. Mit dem sechswöchigen Praktikum können die praktischen und theoretischen Kenntnisse vertieft werden und die Eingliederung in die Berufswelt vereinfacht werden.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Mindestalter 21 Jahre
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B/C1/C1E (alte Klasse 3)
  • Auszug aus dem Fahreignungsregister, max. 5 Punkte (Richtwert)
  • ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  • persönliche und gesundheitliche Eignung
BGQ- Beschleunigte Grundqualifikation LKW / Bus 20.09.2019 - 21.10.2019
Erwerb der beschleunigten Grundqualifikation mit Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (gemäß BKrFQV - Anlage 1)
Innerhalb der Europäischen Union dürfen nur noch Kraftfahrer/innen beschäftigt werden, die neben Führerschein und Fahrerkarte eine zusätzliche EU-Qualifikation nachweisen können. Diese Neuregelung gilt seit dem 10. September 2008 für Busfahrer/innen und seit dem 10. September 2009 für LKW Fahrer/innnen. Diese Qualifikation muss alle fünf Jahre aufgefrischt werden. Sie wird durch einen entsprechenden Eintrag im Führerschein dokumentiert (Schlüsselzahl 95).

Ausbildungsinhalte gemäß BKrFQV - Anlage 1:

  • Rechtliche Grundlagen des Güterkraft-/Personenverkehrs und deren Anwendung
  • Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistungen und Arbeitsunfälle
  • Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln
  • Fähigkeit zu einem Verhalten, das zu einem positiven Bild des Unternehmens in der Öffentlichkeit beiträgt

Ziel:

  • Ziel des Lehrgangs ist eine Verbesserung der Verkehrssicherheit sowie der Sicherheit der Fahrerinnen und Fahrer. Der Gesetzgeber erhofft sich durch die verpflichtende Qualifizierung die Entwicklung eines defensiven Fahrstils sowie eines rationellen Kraftstoffverbrauchs.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Mindestalter 21 Jahre (FS C/CE) bzw. 23 Jahre (FS D/DE)
  • Ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
FES 1-tägige FES-Seminarleiterfortbildung gem. §53 Abs.2 FahrlG 20.09.2019 - 20.09.2019

Information zur Fortbildungspflicht für Seminarleiter FES gem. § 53 Abs. 2

Inhaber einer Seminarerlaubnis Verkehrspädagogik haben alle zwei Jahre an jeweils einer eintägigen Fortbildung für die jeweilige Erlaubnis teilzunehmen, in der Inhalte und Methoden der Durchführung für das jeweilige Seminar vermittelt werden.
Die Fortbildungsfrist endet mit Ablauf des Jahres, in dem die jeweilige Erlaubnis erteilt wurde. Inhalte:
  •     Erfahrungsaustausch
  •     Neuerungen
  •     spezifische Inhalte der jeweiligen Seminare
  •     Übungen am Kursprogramm

Zur PDF-Anmeldung

ADR_Auffr.- Gefahrgutfahrer - Auffrischung 20.09.2019 - 21.09.2019
Diese Schulung muss von allen Fahrzeugführern absolviert werden, die eine Verlängerung ihrer gültigen ADR-Bescheinigung / ADR-Card anstreben. Die Auffrischungsschulung muss jeweils alle 5 Jahre besucht werden und schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab. Es wird für alle Gefahrgutfahrer eine gemeinsame Unterrichtung durchgeführt.
BKF_M3- SVG Fahrsicherheit und Technik 21.09.2019 - 21.09.2019

SVG Fahrsicherheit und Technik:

Richtig sitzen - sehen - fahren (Kenntnisbereiche 1 + 3)
Im Seminar geht es um sicheres Fahren. Neben dem richtigen Sitzen und dem Thema Sehen und Wahrnehmung werden unfallrelevante Verkehrssituationen besprochen: Wie kann man sie erkennen und vermeiden? Weitere Themenblöcke beschäftigen sich mit dem Thema Geschwindigkeit und dem Verhalten besonderer Verkehrsteilnehmer-gruppen. Moderne Fahrerassistenzsysteme wie die adaptive Geschwindigkeitsregelung und die automatische Notbremse werden eingehend besprochen. 
Untern._DSGVO- Datenschutz in Transport- und Logistikunternehmen 26.09.2019 - 26.09.2019
Die Erfüllung der Anforderungen des Datenschutzrechtesist für jeden Verantwortlichen im Transport- und Logistikunternehmen gleichsam Pflicht wie Herausforderung. Das war schon immer so und hat duch die EU Datenschutz-Grundverordnung weiter an Bedeutung und Praxisrelevanz gewonnen. Mit der europäischen Datenschutzverordnung (DSGVO) haben sich die Grundlagen der Datenverarbeitung geändert; teilweise stiegen die Datenschutzanforderungen in der Personalabteilung, aber auch im Kundenmanagement und in der Disposition des Transport- und Logistikunternehmens erheblich. Eines dürfte aufgrund der Neuregelung des Datenschutzrechts klarsein: mehr als zuvor ist ein funktionierendes Datenschutz-Management-System in jedem Transport- und Logistikunternehmen - gleich welcher Größe - unverzichtbar.
ADR_Auffr.- Gefahrgutfahrer - Auffrischung 27.09.2019 - 28.09.2019
Diese Schulung muss von allen Fahrzeugführern absolviert werden, die eine Verlängerung ihrer gültigen ADR-Bescheinigung / ADR-Card anstreben. Die Auffrischungsschulung muss jeweils alle 5 Jahre besucht werden und schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab. Es wird für alle Gefahrgutfahrer eine gemeinsame Unterrichtung durchgeführt.
BKF_M3- SVG Fahrsicherheit und Technik 28.09.2019 - 28.09.2019

SVG Fahrsicherheit und Technik:

Richtig sitzen - sehen - fahren (Kenntnisbereiche 1 + 3)
Im Seminar geht es um sicheres Fahren. Neben dem richtigen Sitzen und dem Thema Sehen und Wahrnehmung werden unfallrelevante Verkehrssituationen besprochen: Wie kann man sie erkennen und vermeiden? Weitere Themenblöcke beschäftigen sich mit dem Thema Geschwindigkeit und dem Verhalten besonderer Verkehrsteilnehmer-gruppen. Moderne Fahrerassistenzsysteme wie die adaptive Geschwindigkeitsregelung und die automatische Notbremse werden eingehend besprochen. 
BKF_M3- SVG Fahrsicherheit und Technik 28.09.2019 - 28.09.2019

SVG Fahrsicherheit und Technik:

Richtig sitzen - sehen - fahren (Kenntnisbereiche 1 + 3)
Im Seminar geht es um sicheres Fahren. Neben dem richtigen Sitzen und dem Thema Sehen und Wahrnehmung werden unfallrelevante Verkehrssituationen besprochen: Wie kann man sie erkennen und vermeiden? Weitere Themenblöcke beschäftigen sich mit dem Thema Geschwindigkeit und dem Verhalten besonderer Verkehrsteilnehmer-gruppen. Moderne Fahrerassistenzsysteme wie die adaptive Geschwindigkeitsregelung und die automatische Notbremse werden eingehend besprochen. 
BKF_M4- SVG Der Fahrer als Imageträger 28.09.2019 - 28.09.2019

SVG Der Fahrer als Imageträger:

Erfolgreicher Umgang mit Kunden und Behörden (Kenntnisbereich 3)
Der Fahrer als Repräsentant und Visitenkarte des Unternehmers sowie sein Erscheinungsbild stehen im Mittelpunkt dieser Schulung. Die Teilnehmer dieses Seminar sollen erkennen, dass das Image ihres Unternehmens u.a. geprägt wird von ihrem persönlichen Erscheinungsbild, ihrer Kommunikation mit Kunden und Behörden, dem Zustand ihres Fahrzeuges und ihrem Verhalten im Straßenverkehr. Sie werden sensibilisiert, schwierige Situationen in der Kommunikation mit Kunden und Behörden besser zu erkennen und wissen, welche Möglichkeiten sie haben, zur Entschärfung dieser Situation beizutragen.

BKF_M5- SVG Ladungssicherung 05.10.2019 - 05.10.2019

SVG Ladungssicherung:

Richtig sichern - verantwortlich handeln (Kenntnisbereich 1)
Das Seminar vermittelt die rechtlichen, physikalischen und fahrzeugtechnischen Grundlagen der Ladungssicherung. Schwerpunkte sind die richtige Lastverteilung auf dem Fahrzeug, die Zurrkraftberechnung und das richtige Stauen von Stückgütern.
BKF-Schulung - Weiterbildung für LKW- und Busfahrer nach BKrFQG 07.10.2019 - 11.10.2019
Die Weiterbildung für LKW- und Busfahrer nach BKrFQG in 5 Tagen.

Inhalt:

  • Öko-Drive
  • Pausen mit System
  • Fahrsicherheit und Technik
  • Der Fahrer als Imageträger
  • Ladungssicherung
  • Arbeits- und Gesunheitsschutz
  • Alles was Recht ist

Ziel:

  • Erwerb der Qualifikationsbescheinigung nach BKrFQG
Untern._VzFG- Vorbereitung zur Fachkundeprüfung Güterkraftverkehr / Verkehrsleiter 07.10.2019 - 19.10.2019
Zukünftige Güterkraftverkehrs-Unternehmer müssen ihre fachliche Eignung mit einer Prüfung vor der IHK nachweisen. Wir bereiten Sie speziell auf diese Prüfung bei der IHK vor. 
WS_Lasi VDI Ladungssicherung nach VDI 2700a 15.10.2019 - 17.10.2019
Dieses zweitägige Seminar vermittelt in sehr praxisnaher Ausrichtung alle notwendigen Fachkenntnisse für eine wirkungsvolle Ladungssicherung, praktische Übungen an einem Fahrzeug runden das Seminr ab. Die inhaltliche Gestaltung basiert auf der VDI-Richtlinie 2700a. Das Seminar wendet sich an die Verantwortlichen in den Unternehmen, aber auch an die an der Verladung beteiligten Personen. In diesem Zusammenhang ist es wichtig zu wissen, dass Unwissenheit nicht vor Strafe schützt! 
FS C/CE - Führerscheinausbildung Klasse C/CE 16.10.2019 - 15.11.2019

Modul 1:

  • Führerscheinausbildung der Klassen C und CE

Ziel:

  • Sie werden praxisorientiert ausgebildet, so dass Sie moderne Nutzfahrzeuge beherrschen, wirtschaftlich fahren und sich kundenorientiert verhalten.

Zugangsvorraussetzung:

  • Mindestalter 21 Jahre
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B/C1/C1E (alte Klasse 3)
  • Auszug aus dem Fahreignungsregister, max. 5 Punkte (Richtwert)
  • persönliche und gesundheitliche Eignung
Untern._CMS- Compliance-Management-System in Transport- und Logistikunternehmen 16.10.2019 - 16.10.2019
Die Geschäftsleitung in klein- und mittelständischen Transport- und Logistikunternehmen hat für die Einhaltung einer Vielzahl gesetzlicher Bestimmungen und der unternehmerischen Leitlinie zu sorgen. Als Inhaber, Geschäftsführer oder Verkehrsleiter benötigen Sie das Wissen um die brachen- und unternehmerspezifischen Gesetze und Rechtsvorschriften und deren Umsetzung im Unternehmen.   Die Missachtung arbeitsrechtlicher oder datenschutzrechtlicher Bestimmungen, Verstöße gegen zoll- und kartellrechtliche Bestimmungen und nicht zuletzt die Zuwiderhandlungen gegen straßenverkehrsrechtliche Vorgaben führen nicht nur zu Haftungsrisiken, sie schädigen auch das Image des Unternehmers. Erkennen von rechtlichen Pflichten, klare Zuordnung von Verantwortlichkeiten, Kontrolle und Dokumentation sind deshalb die Eckpfeiler eines rechtlichen Risikomanagements in Transport- und Logistikunternehmen. Das Seminar vermittelt den Verantwortlichen im Unternehmen die Instrumente, mit denen Rechtsverstöße, Bußgelder, Imageschäden und Umsatzrückgänge vermieden und Haftungsrisiken minimiert werden können. Hierbei wird ausschließlich auf die Besonderheiten in Transport- und Logistikunternehmen eingegangen, wobei die Wirtschaftlichkeit und Durchführbarkeit der erforderlichen Maßnahmen nicht außer Acht gelassen werden. Checklisten und Formulierungsvorschläge helfen bei der Identifizierung von Risiken und zur späteren Umsetzung erforderlicher Compliance-Maßnahmen Methoden.
ADR_Auffr.- Gefahrgutfahrer - Auffrischung 18.10.2019 - 19.10.2019
Diese Schulung muss von allen Fahrzeugführern absolviert werden, die eine Verlängerung ihrer gültigen ADR-Bescheinigung / ADR-Card anstreben. Die Auffrischungsschulung muss jeweils alle 5 Jahre besucht werden und schließt mit einer Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (IHK) ab. Es wird für alle Gefahrgutfahrer eine gemeinsame Unterrichtung durchgeführt.
FL_CE- Fahrlehrerausbildung Erweiterung Klasse CE 21.10.2019 - 20.12.2019
Die neuen Bestimmungen zur Kraftfahrerweiterbildung im Nutzfahrzeugbereich in der EU (Berufskraftfahrerqualifikationsgesetz) bieten Fahrschulen und Fahrlehrern eine sinnvolle und wirtschaftlich interessante Erweiterung ihrer bisherigen Angebote. Profitieren auch Sie als zukünftiger CE-Fahrlehrer davon und nutzen Sie diese Möglichkeiten der Höherqualifizierung in Ihrem Beruf. Das Gesetz fordert für die Erteilung folgende Voraussetzungen:
  • Fahrlehrerlaubnis der Klasse BE
  • ausreichende Fahrpraxis auf Fahrzeugen der Klasse CE (als ausreichend gilt eine Fahrpraxis von 2 Jahren auf Kraftfahrzeugen der Klasse CE innerhalb der letzten fünf Jahre oder sechs Monate hauptberuflich oder eine Zusatzausbildung von 60 Fahrstunden nach Erwerb der Fahrerlaubnis)
  • mündliche und schriftliche Fachkundeprüfung
  • fahrpraktische Prüfung
ADR_BK- Gefahrgutfahrer - Erstschulung Basiskurs - Stück- und Schüttgut (2,5 Tage) 23.10.2019 - 25.10.2019
Diese Schulungen müssen Fahrzeugführer absolvieren, die auf folgenden Fahrzeugen eingesetzt werden.
  • Fahrzeuge mit gefährlichen Gütern, deren höchstzulässige Gesamtmasse 3,5 t
    (Ausnahme Klasse 1 und 7) übersteigen und die im Stück- oder Schüttguttransport eingesetzt werden.
  • Fahrzeuge, die gefährliche Güter in Tankcontainern, ortsbeweglichen Tanks oder MEGC, deren Einzelfassungsraum 3 m³ nicht übersteigt oder in Aufsatztanks mit einem Fassungsraum
    bis zu 1 m³ transportieren.
  • Batterie-Fahrzeuge mit gefährlichen Gütern mit einem Gesamtfassungsraum
    bis zu 1 m³
Untern._Log.Recht.f.Dispo.- Logistikrecht für Disponenten - up-date 2019 24.10.2019 - 24.10.2019
Für Mitarbeiter der Disposition von Logistikunternehmen ist ein sicheres juristisches Fundament unabdingbar. Sie vergeben täglich Aufträge in verschiedenen Bereichen der Logistik. Unkenntnis der entsprechenden aktuellen rechtlichen Grundlagen und Fehler in der vertraglichen Gestaltung können dabei kostspielige Konsequenzen haben. In diesem Seminar erhalten Sie ein - speziell auf die Disposition in Transportunternehmen bezogenes up-date des aktuellen Transportrechts. Von der Veranstaltung bis zur Abwicklung von Schadensfällen wird das nötige Praxiswissen vermittelt.
ADR_AT- Gefahrgutfahrer - Aufbaukurs Tank (1,5 Tage) 25.10.2019 - 28.10.2019
Alle Fahrzeugführer, die an einem Aufbaukurs teilnehmen, müssen vorher den Basiskurs absolvieren. Diese Schulungen müssen Fahrzeugführer absolvieren, die auf folgenden Fahrzeugen eingesetzt werden:
  • Fahrzeuge mit gefährlichen Gütern, deren höchstzulässige Gesamtmasse 3,5 t
    (Ausnahmen Klasse 1 und 7) übersteigt und die im Stück- und Schüttguttransport eingesetzt werden.
  • Fahrzeuge, die gefährliche Güter in Trankcontainern, ortbeweglichen Tanks oder MEGC, deren Einzelfassungsraum 3 m³ nicht übersteigt oder in Aufsetztanks mit einem Fassungsraum
    bis zu 1 m³ transportieren.
  • Batterie-Fahrzeuge mit gefährlichen Gütern mit einem Gesamtfassungsraum
    bis zu 1 m³.
BGQ- Beschleunigte Grundqualifikation LKW / Bus 31.10.2019 - 28.11.2019
Erwerb der beschleunigten Grundqualifikation mit Prüfung vor der Industrie- und Handelskammer (gemäß BKrFQV - Anlage 1)
Innerhalb der Europäischen Union dürfen nur noch Kraftfahrer/innen beschäftigt werden, die neben Führerschein und Fahrerkarte eine zusätzliche EU-Qualifikation nachweisen können. Diese Neuregelung gilt seit dem 10. September 2008 für Busfahrer/innen und seit dem 10. September 2009 für LKW Fahrer/innnen. Diese Qualifikation muss alle fünf Jahre aufgefrischt werden. Sie wird durch einen entsprechenden Eintrag im Führerschein dokumentiert (Schlüsselzahl 95).

Ausbildungsinhalte gemäß BKrFQV - Anlage 1:

  • Rechtliche Grundlagen des Güterkraft-/Personenverkehrs und deren Anwendung
  • Gesundheit, Verkehrs- und Umweltsicherheit, Dienstleistungen und Arbeitsunfälle
  • Verbesserung des rationellen Fahrverhaltens auf der Grundlage der Sicherheitsregeln
  • Fähigkeit zu einem Verhalten, das zu einem positiven Bild des Unternehmens in der Öffentlichkeit beiträgt

Ziel:

  • Ziel des Lehrgangs ist eine Verbesserung der Verkehrssicherheit sowie der Sicherheit der Fahrerinnen und Fahrer. Der Gesetzgeber erhofft sich durch die verpflichtende Qualifizierung die Entwicklung eines defensiven Fahrstils sowie eines rationellen Kraftstoffverbrauchs.

Zugangsvoraussetzungen:

  • Mindestalter 21 Jahre (FS C/CE) bzw. 23 Jahre (FS D/DE)
  • Ausreichende Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
FS C/CE - Führerscheinausbildung Klasse C/CE 01.11.2019 - 03.12.2019

Modul 1:

  • Führerscheinausbildung der Klassen C und CE

Ziel:

  • Sie werden praxisorientiert ausgebildet, so dass Sie moderne Nutzfahrzeuge beherrschen, wirtschaftlich fahren und sich kundenorientiert verhalten.

Zugangsvorraussetzung:

  • Mindestalter 21 Jahre
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B/C1/C1E (alte Klasse 3)
  • Auszug aus dem Fahreignungsregister, max. 5 Punkte (Richtwert)
  • persönliche und gesundheitliche Eignung
FS D/DE- Führerscheinausbildung Klasse D/DE 01.11.2019 - 11.12.2019

Modul 1:

  • Führerscheinausbildung der Klassen D und DE

Ziel:

  • Sie werden praxisorientiert ausgebildet, so dass Sie moderne Nutzfahrzeuge beherrschen, wirtschaftlich fahren und sich kundenorientiert verhalten.

Zugangsvorraussetzung:

  • Mindestalter 24 Jahre
  • gültige Fahrerlaubnis der Klasse B/C1/C1E (alte Klasse 3)
  • Auszug aus dem Fahreignungsregister, max. 5 Punkte (Richtwert)
  • persönliche und gesundheitliche Eignung
  • Führungszeugnis Belegart 0